Umgang mit Widerstand

Es ist normal, dass die Veränderung von Gewohnheiten Unsicherheit und Widerstand hervorruft. Widerstand in Beratungssituationen äußert sich auf vielfältige Weise: Von Schweigen und Unaufmerksamkeit bis hin zu Abwertung oder offener Feindseligkeit. Damit die Ängste der Betroffenen das Gespräch nicht lähmen, muss der Widerstand konstruktiv in den Beratungsprozess eingebaut werden. Die Anwendung verschiedener Interaktionstechniken ermöglicht es, dem Widerstand so zu begegnen, dass die Gesprächsbasis aufrechterhalten und die Energie für das weitere Gespräch genutzt wird.

Die Seminarthemen im Überblick

  • Gründe für Widerstand
  • Umgang mit Widerstand I: Bestätigen und Spiegeln
  • Umgang mit Widerstand II: Neuen Blickwinkel anbieten
  • Intensives Üben der Techniken anhand von alltäglichen Situationen aus der Beratung

Ihr Nutzen

In dem Seminar erfahren Sie, welche Faktoren zu Widerstand in Beratungssituationen führen können und wie Sie diesen wahrnehmen. Sie lernen verschiedene Gesprächstechniken im Umgang mit Widerstand kennen und üben diese an unterschiedlichen Fallbeispielen.

Wenn Sie an einer Inhouse-Schulung interessiert sind, richten Sie bitte einfach eine unverbindliche Anfrage über unser Anfrageformular an uns. Gern schicken wir Ihnen ein auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot zu und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Zeitplan.

Anmeldung für freie Schulungen

Titel Preis* Anzahl

Umgang mit Widerstand
Dresden, 01. Dezember 2017
Details

180,00 
Anzahl: (7 freie Plätze)

Umgang mit Widerstand
Dresden, 09. März 2018
Details

180,00 
Anzahl: (12 freie Plätze)

Umgang mit Widerstand
Dresden, 08. Juni 2018
Details

180,00 
Anzahl: (12 freie Plätze)

Umgang mit Widerstand
Dresden, 09. November 2018
Details

180,00 
Anzahl: (12 freie Plätze)

* Alle Preise beinhalten 19% MwSt.