Achte auf dich! Selbstfürsorge in sozialen Berufen

Anderen Menschen zu helfen, sie zu unterrichten oder sich um ihr Wohlergehen zu sorgen, empfinden viele Berufstätige im sozialen Bereich als abwechslungsreiche und erfüllende Tätigkeiten. Oft zeigen sie dabei grenzenloses Engagement, gönnen sich selten Pausen und opfern zunehmend ihre Freizeit für den Job.

Diese Verhaltens- und Einstellungsmuster beinhalten durchaus positive Aspekte, können jedoch langfristig zur Entwicklung des sogenannten Burnout-Syndroms beitragen. Dieses beschreibt einen Zustand der körperlichen, geistigen und emotionalen Erschöpfung. Aufgrund der hohen Prävalenzzahlen - gerade in sozialen Berufen – sowie der langen Behandlungsdauer und den damit verbundenen Kosten, ist Burnout zu einem wichtigen Thema der öffentlichen Gesundheit geworden. Es muss aktive Vorsorge erfolgen mit dem Ziel, Personen in sozialen Berufen für ihre eigenen Bedürfnisse zu sensibilisieren und Strategien an die Hand zu geben, damit sie ihrer Tätigkeit effektiv, erfolgreich und zufrieden nachgehen können

Wie lässt sich Burnout vermeiden?

In diesem Seminar werden anwendungsbezogene Strategien vermittelt, um auch langfristig gesund, motiviert und leistungsfähig zu bleiben. Im Vordergrund stehen die gezielte Förderung der Fähigkeit zur Stressbewältigung sowie das frühzeitige Erkennen von Stresssituationen und -symptome im Arbeits- und Privatleben. Anschließend werden Methoden auf den verschiedenen Stressebenen (nach Kaluza) erprobt, um mit diesen Situationen adäquat umgehen zu können.

Die Seminarthemen im Überblick

  • Aufklärung und Informationen zu Burnout und arbeitsbezogenem Stress
  • Persönliche Standort- und Ressourcenanalyse
  • Stressmanagement auf allen Ebenen der Stressbewältigung (nach Kaluza)
  • Effektiver Umgang mit stressauslösenden Ereignissen
  • Modifikation stressauslösender Gedanken
  • Abgrenzung, Achtsamkeit und Entspannung

Ihr Nutzen

Dieser zweitägige Workshop zeigt die Ursachen und ersten Anzeichen von Burnout auf und gibt den Teilnehmern wichtige Strategien gegen Überbelastung und zur bewussten Entspannung mit an die Hand. Dabei werden unter Einbezug von Erfahrungen der Teilnehmenden mögliche Herangehensweisen sowie praktische Methoden aus dem Bereich der Entspannung und Achtsamkeit erprobt. Denn nur gesund können Lehrkräfte, Pfleger und andere soziale Berufsgruppen ihren verantwortungsvollen Tätigkeiten in vollem Maße und mit Lebensfreude nachkommen.

Wenn Sie an einer Inhouse-Schulung interessiert sind, richten Sie bitte einfach eine unverbindliche Anfrage über unser Anfrageformular an uns. Gern schicken wir Ihnen ein auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Angebot zu und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Zeitplan.

Anmeldung für freie Schulungen

Zurzeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.