Jahresauswertung AktivA-Trainerausbildung 2017

von Anne Müller

Es ist wieder soweit: Wir gewähren Ihnen Einblick in die Feedbacks zur AktivA-Trainerausbildung. Dargestellt sind die Ergebnisse aus 2017 im Vergleich zum Vorjahr.

Akzeptanz, Lernen und Transfer

Für jedes Training sind die drei Etappen Akzeptanz, Lernen und Transfer besonders wichtig. Die Akzeptanz des Trainings bzw. Seminars ist eine wichtige Grundlage. Denn erst, wenn die Seminarteilnehmenden sich darauf einlassen können, können sie neues Wissen aufnehmen und erlernen. Anschließend wird dieses Wissen in den eigenen Alltag überführt. Diese drei Etappen zu erreichen, wird von Stufe zu Stufe schwieriger. Während die Akzeptanz noch recht einfach zu erreichen ist, ist die Wissensvermittlung bereits um einiges schwieriger und die Umsetzung in den Alltag ist ein noch viel größeres Kunststück.

Wir haben drei Aussagen, zu denen die Seminarteilnehmenden ihre Zustimmung auf einer 5-stufigen Skala von "stimme ich voll und ganz zu" (1) bis "stimme ich überhaupt nicht zu" (5) angeben:

  • Akzeptanz: Ich habe mich in dem Seminar wohlgefühlt.
  • Lernen: Durch das Seminar habe ich Neues gelernt.
  • Umsetzung: Ich sehe mich in der Lage, die vermittelten Inhalte umzusetzen.

Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Akzeptanz für die Trainerausbildung leicht ab (von 1,41 auf 1,44). Der Lerneffekt sank ebenfalls leicht (von 1,77 auf 1,84). Auch die Umsetzung in die Praxis wurde leicht schlechter eingeschätzt (von 1,94 auf 1,96).

Eigenes Interesse und Seminarleitung

Bei den Rahmenbedingungen wurden folgende Bereiche (ebenfalls auf einer Skala von 1 bis 5) erfasst:

  • Interesse: Ich habe mich bereits vor dem Seminar für das Thema interessiert.
  • Verhalten der Seminarleitung: Ich war mit dem Verhalten der Seminarleitung zufrieden.
  • Erklärungen der Seminarleitung: Die Erklärungen der Seminarleitung waren verständlich.

Das Interesse vor dem Seminar war in 2017 niedriger (2,18 statt 2,00 im Vorjahr). Das Verhalten der Seminarleitung wurde noch etwas besser eingeschätzt (von 1,21 auf 1,19), während die Erklärungen stabil mit 1,26 bewertet wurden.

Rückmeldungen beim Erhalt des Praxiszertifikats

Da eine Bewertung unmittelbar nach einer Weiterbildung häufig schwierig ist, sind für uns die Rückmeldungen unserer ausgebildeten AktivA-Trainerinnen und -Trainer im Rahmen der Beantragung der Praxiszertifikate besonders wichtig.

Frage: "An welchen Stellen hätten Sie sich rückblickend in der Trainerausbildung mehr Unterstützung bzw. Informationen gewünscht?":

Die bereitgestellten Unterlagen wurden als sehr hilfreich benannt. Punkte, bei denen sich mehr Unterstützung gewünscht wurde, waren im letzten Jahr:

  • mehr Informationen zu den einzelnen Themen (z. B. Modul soziale Kompetenz, Ich-Botschafen, Flipcharts für umfangreiche Themen)
  • mehr Unterstützung (Erfahrungsberichte zur Umsetzung mit der Zielgruppe, Umgang mit Konfliktsituationen wie Verweigerung oder unangemessene Äußerungen)

Unser Fazit

Wir sind sehr zufrieden mit der anhaltend positiven Ergebnissen, die sich in den Antworten widerspiegeln. Zugleich zeigen die Ergebnisse, dass das Thema "Umgang mit Konfliktsituationen" (u. a. Verweigerung, Störungen, unangemessene Äußerungen) weiterhin hohen Bedarf hat. Bereits in der letzten Evaluation wurden diese Punkte benannt. Wir werden nun prüfen, an welcher Stelle und in welchem Umfang wir diese Thematik in die Trainerausbildung einbauen. 

Wir danken Ihnen für Ihre Offenheit und freuen uns auf die nun kommenden Trainerausbildungen.

Zurück