Ergebnisse über Wirkung des 1. Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK jetzt vorgestellt

von Robert Gründler

Was hat der 1. Münchner Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) gebracht?

Um diese Frage ging es auf der Fachveranstaltung mit dem Titel „Keine Aktion ohne Plan – Kein Plan ohne Aktion“. Über hundert Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen, Einrichtungen und Verbänden, Mitglieder des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt München sowie Gäste aus Politik und Verwaltung waren ins Kulturhaus Milbertshofen in München gekommen.

Hintergrund der Veranstaltung ist der nun vorliegende Abschlussbericht zur Evaluation des 1. Aktionsplans der Landeshauptstadt München zur UN-BRK. Die Evaluation wurde zwischen 2014 und 2017 vom Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft gGmbH und WissensImpuls durchgeführt.

Detaillierte Informationen zu den Auswirkungen der Maßnahmen des 1. Münchner Aktionsplans zur Umsetzung der UN-BRK sowie alle Ergebnisse der Evaluierung enthält die barrierefreie Broschüre im DIN A4-Format. Sie ist knapp 140 Seiten stark: http://www.muenchen-wird-inklusiv.de/wp-content/uploads/Abschlussbericht_barrierefrei.pdf

Zurück